Einleitung

“Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand.”

Isaac Newton (1643-1727)

Dieses Zitat zeigt, wie schon in der Renaissance der englische Physiker und Mathematiker Isaac Newton die Arbeit der Generationen vor ihm würdigte. Dieses, auf die Werkzeuge der Physik und Mathematik bezogene, Zitat trifft auch auf die Informatik zu. Ohne die vielen tausenden Arbeitsstunden, die, die vom Gedanken der Commons beseelten, Menschen vor mir in die Entwicklung von freier Software, freien Inhalten und Medien gesteckt haben, wäre dieses Projekt nicht realisierbar gewesen.

Freie Programme

Zur Umsetzung dieses Projekts werden zum Beispiel die folgenden freien Projekte verwendet (in alphabetischer Reihenfolge):

Freie Inhalte

Zeitgleich hat unsere Gesellschaft auch in unglaublich kurzer Zeit gemeinschaftlich eine Fülle von frei über das Internet zugänglichen Informationsquellen geschaffen. Beispiele sind die Mediensammlung Wikimedia Commons, die Enzyklopädie Wikipedia oder das Wörterbuch Wiktionary und viele mehr, und das in fast 300 Sprachen.

Leider sind viele Artikel der Wikipedia nicht unbedingt als Begleiter für den Physik-Unterricht geeignet. Das liegt einerseits am Umfang der Artikel und zum anderen an dem mathematischen Vorwissen, das viele Artikel über physikalische Themen voraussetzen und Schülerinnen und Schüler oft noch nicht haben.

Dieses Buch möchte daher das Rad nicht neu erfinden, sondern als altersgerechter „Klebstoff“ für die vorhandenen freien Medien im Internet dienen.

Englische Bezeichnungen

Englisch ist die internationale Sprache der Wissenschaft. Entsprechend sind die meisten Artikel im Internet in englischer Sprache verfasst. Aus diesem Grund sind die englischen Bezeichnungen für die deutschsprachigen physikalischen Begriffe ebenfalls angegeben.

Berechnungen

Wenn man Physikbücher liest, fragt man sich manchmal “Wie kommt der Autor des Buches eigentlich auf diesen Wert?”. In Physik Libre sind alle Rechnungen reproduzierbar. Alle Werte werden direkt bei der Erstellung des Buches berechnet und die Ergebnisse im Buchtext ausgegeben. Wenn du dir bei einem Wert nicht sicher bist, wie er zustande kommt, kannst du einfach die entsprechende Stelle im Quelltext des PhysikLibre Projekts nachschlagen und du siehst alle Formeln, nach denen der Wert berechnet wurde. Du kannst sogar die entsprechenden R-Befehle herauskopieren und für deine eigenen Berechnungen verwenden.

Formate

Unsere Lesegewohnheiten sind heute vielfältiger als früher. Einige lesen lieber im Browser, andere bevorzugen einen E-Book-Reader und wieder andere lesen immer noch am liebsten in gedruckten Seiten. Deshalb gibt es dieses Buch gleich in drei offenen Formaten:

Web-Version des Buches

Die Web-Version ermöglicht einen angenehmen Zugang zu den Inhalten dieses Buches, egal ob du von deinem Desktop-PC, deinem Notebook, deinem Tablet oder deinem Smartphone abrufst. Die Inhalte passen sich an die Display-Größe automatisch an.

Inhalte teilen

Für ein zeitgemäßes freies Buch ist es selbstverständlich, dass alle Inhalte möglichst direkt zugänglich sind: Hyperlinks gestatten einen gezielten Zugriff auf alle Inhalte dieses Buches (einfach einen Abschnitt im Seitenmenü links wählen und die URL aus der Adressleiste des Browsers kopieren). Damit können alle Abschnitte, Kapitel und Unterkapitel in sozialen Netzwerken, Lernplattformen, E-Mails, usw. geteilt werden. Über eine Suchfunktion (Lupen-Symbol) können alle Abschnitte gefiltert werden, die einen bestimmten Begriff beinhalten.