1.3 Ein Blick hinter die Kulissen

Physik Libre ist oberflächlich betrachtet ein weiteres Buch über Physik. Aber eigentlich ist Physik Libre ein spannendes Experiment. Es unterschiedet sich vermutlich in vielen Punkten von anderen Büchern (Bild 1.4).

Einige Open Source Programme hinter diesem Projekt

Bild 1.4: Einige Open Source Programme hinter diesem Projekt

In diesem Kapitel erfährst du mehr über die Hintergründe des Physik Libre Projekts.

1.3.1 Ein Gemeinschaftsprojekt

„Wenn ich weiter sehen konnte, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stand.“

Isaac Newton (1643–1727)

Dieses Zitat zeigt, wie schon in der Renaissance der große Isaac Newton die Arbeit der Generationen vor ihm würdigte. Seine Leistungen wären ohne die Arbeit vieler Menschen vor ihm nicht möglich gewesen. Gleiches gilt für gemeinnützige Projekte wie die online Enzyklopädie Wikipedia. Das Physik Libre Projekt ist inhaltlich, aber auch technisch ein Gemeinschaftsprojekt.

Um Physik Libre umzusetzen, versuchen wir das „Rad nicht neu zu erfinden“. Wo es möglich ist, greifen wir auf Bestehendes zurück. Die Programme die wir für Physik Libre geschrieben haben, führen schon bestehende Programme aus oder erweitern nur ihre Funktionalität. Wo es möglich ist, verwenden wir bestehende Medien von Wikimedia Commons, jener großartigen Mediensammlung der online Enzyklopädie Wikipedia.

Benötigen wir ein Bild, das es so in der Mediensammlung nicht gibt, wird es von uns produziert und auf die Wikimedia Commons Website hochgeladen. Sowohl alle Programme als auch alle Texte und Medien, die für dieses Buch erstellt wurden, stehen ebenfalls unter freien Lizenzen. Sie gestatten dir, sie – unter Einhaltung gewisser Regeln – kostenfrei für deine eigenen Projekte zu verwenden.

1.3.2 Verwendung freier Software

Alle sollen die Gelegenheit haben, Physik Libre zu verwenden und es mitzugestalten. Daher ist es uns ein großes Anliegen, dass alle Aspekte dieses Buches von freier Software abhängen. Das garantiert nicht nur, dass alle mitmachen können, sondern auch, dass alle Werkzeuge auch in Zukunft allen zur Verfügung stehen. Das sorgt für Nachhaltigkeit. Für die Erstellung und das Funktionieren der Inhalte von Physik Libre kommen zum Beispiel folgende Software Pakete zum Einsatz (in alphabetischer Reihenfolge):

1.3.3 Offene Formate

Es ist erstaunlich, aber rufst du die erste Webseite – die 1989 geschrieben wurde – in einem aktuellen Webbrowser auf, wird sie immer noch korrekt dargestellt. Alle Web-Technologien bauen auf offenen Standards auf und bei der Entwicklung von Webbrowser halten sich die Firmen (meist) daran. Daher sind Inhalte für das Web sehr nachhaltig (natürlich nur unter der Voraussetzung, dass auch bei der Erstellung der Inhalte diese Standards eingehalten werden).

Im Moment gibt es Physik Libre in folgenden offenen Formaten:

Alle diese Versionen von Physik Libre werden aus einer einzigen Original-Datei erstellt.

1.3.4 Reproduzierbare Berechnungen

Alle Rechnungen in Physik Libre sind reproduzierbar. Das bedeutet, dass alle Ergebnisse von Rechnungen direkt bei der Erstellung des Buches berechnet und die Werte im Buchtext ausgegeben werden. Wenn du dir bei einem Wert nicht sicher bist, wie er zustande kommt, kannst du einfach im Quelltext des Physik Libre Projekts nachschlagen und du siehst alle Formeln, nach denen der Wert berechnet wurde. Klicke auf das Bearbeiten-Symbol , um direkt zu dem Quelltext der aktuellen Seite zu gelangen.

Du kannst sogar die entsprechenden R-Befehle herauskopieren und für deine eigenen Berechnungen – zum Beispiel mit anderen Zahlen – verwenden.

1.3.5 Jeder kann mithelfen

Alle Dateien von Physik Libre liegen auf GitHub. GitHub ist eine Plattform für das gemeinschaftliche Erstellen von Inhalten. Egal ob du den Programmcode oder den Buchtext verbessern kannst, einen Abschnitt beisteuern oder auch nur einen (Rechtschreib)Fehler rückmelden möchtest: Über GibHub hast du die Möglichkeit dazu.

Fließen deine Verbesserungsvorschlag in irgendeiner Form in das Projekt ein, wird dein Name in der Danksagung übernommen.